Wir über uns: Eine kleine Zeitreise

1975 wurde der Lackierbetrieb Günther Jahnke in Stadtoldendorf in Eigenleistung auf der grünen Wiese errichtet. Im Januar 1976 eröffnete Firmeninhaber Günther Jahnke mit einem Gesellen und einer Kombi-Kabine den Betrieb. 1980 haben wir die Kapazität durch eine separate Trockenanlage erhöht. Sieben Jahre später, 1987 wurde eine zweite Halle gebaut und der Parkplatz vergrößert um den Kundenanforderungen gerecht zu werden.

Um die Qualität der Farbtongenauigkeit, der Lackierarbeiten, zu erhöhen wurde als technisch innovativer Gedanke 1990 die Mikrofilmtechnik abgelöst und eine Computermischanlage eingeführt. Die Computermischanlage konnte schon damals Abweichung der Zutaten ausgleichen und somit einen Vorsprung im punkto Farbgenauigkeit bieten.

1994 wurde als bauliche Erweiterung das Materiallager sowie das Lacklager vergrößert. Um technisch auf dem damaligen Stand zu seien, wurde des Weiteren 1994 die EDV zur Rechnungserfassung eingeführt. Das damals eingeführte EDV System (Audatex) besteht aus Hersteller Daten, die auch von Versicherungen und Sachverständigen benutzt werden. Dieses gibt dem Kunden die Sicherheit Hersteller Preise zu erhalten.

1997 erhielt die Lackiererei mit dem Junior Chef, Marco Jahnke, einen zweiten ausgebildeten Lackierermeister.

Im Zuge des Umweltschutzes haben wir 1998 unser Lacksortiment überarbeitet und verwendeten lösungsmittelreduzierte Lacke. Ab dem Jahr 2003 war es uns wichtig auf die neue Lacktechnologie zu setzen. Wasserlack ist die neue Technologie um der Umwelt gerecht zu werden und die Lösungsmittel aus dem Lack fernzuhalten. Die Einführung dieser Technik, versetzte uns schon frühzeitig in die Lage das ab 2007 geltende Gesetz zu erfüllen.

2009 übernahm Marco Jahnke alleinig die Geschäftsführung.

Das berichtet die Presse:

Bericht aus der Dupont Fachzeitschrift über die Außtellung im Autohaus Vaterott, im PDF-Format: Jetzt lesen